Der Fall der Notre-Dame - Europa im Kampf um seine Identität

 

Seit Monaten tobt auf europäischem Boden ein offensichtlicher Krieg gegen das Christentum und seine Symbole.

Gipfelkreuze werden beschädigt, Heiligenstatuen am Wegesrand zerstört und Kirchen werden geschändet. Allein in Frankreich werden im Schnitt pro Tag 2 Kirchen verwüstet und die Medien schweigen weitestgehend zu den Vorfällen oder gar zu den Tätern.

Laut einer Studie stieg die Zahl der islamisch extremistischen Angriffe in Frankreich im Zeitraum 2015 auf 2016 um 38%! Im Jahre 2018 wurden 1063 Angriffe auf christliche Symbole und Kirchen verzeichnet. Was wiederum einen Anstieg von 17% gegenüber dem Vorjahr bedeutete.

Hier ein aufschlußreicher Bericht zur Situation.

Foto: Stephanie LeBlance / unsplash.com

 

Angesichts der Tatsache, dass vor knapp einem Monat auch in Saint Sulpice, der 2. größten Kirche in Paris ein Feuer ausbrach, ist es fragwürdig im Falle der Notre-Dame Brandkatastrophe abermals sofort an einen Zufall zu denken.

Die Pariser Polizei aber schloss schon 4 Stunden nach Brandbeginn einen Terroranschlag aus, was in der Nacht seitens der Sataatsanwaltschaft bekräftig wurde, indem sie mitteilte, dass "von möglicher Brandstiftung keine Rede sei".

 

Was genau den Brand der Notre-Dame ausgelöst hat, ist nach aktuellem Stand unklar. Und dennoch erzählten die gegenwärtigen Konstellationen am Himmel über den stattfindenden Kampf zwischen Christentum und dem Islam.

 

 

Schauen wir uns den Zeitpunkt der Tragödie aus astrologischem Gesichtspunkt an.

 

Gegen 18:20 Uhr gingen bei den Einsatzkräften in Paris erste Meldungen über ein Feuer in der Notre-Dame ein, welche sich kurze Zeit später bestätigten.

 

Asteroid Paris am Aszendet in Deklination mit Mars

Erstellt man ein Horoskop auf den Standort Paris zu dieser Zeit so sieht man, dass exakt zu diesem Zeitpunkt der Asteroid Paris am Osthorizont (Aszendent) aufgegangen ist, welcher mit Mars eine Deklination bildet.

 

Deklinationen messen den senkrechten Abstand eines Himmelskörpers zum Himmelsäquator und werden vom Astrologen wie eine Konjunktion (eine Vereinigung zweier Himmelskörperprinzipien) gewertet.

Wie in der Deklinationsgrafik zu sehen ist, stehen Mars und der Asteroid Paris bei etwa 23°-24° oberhalb des Himmelsäquators (0° Linie) und bilden somit eine Deklination.

 

Bei genauerer Betrachtung kann man sehen, dass Jupiter, Saturn und Pluto etwa den selben Abstand auf der südlichen Seite des Himmelsäquators innehaben, was vom Astrologen als negative Deklination bezeichnet wird und seit der Antike wie eine Opposition zu deuten ist.

 

Wir sehen also, dass alle 3 Übeltäter (Mars, Saturn und Pluto) durch ihre kosmische Position mit einem großen Einfluss auf das aktuelle Zeitgeschehen einwirken, was für eine aufgehitzte, bedrohliche Grundstimmung sorgt.

 

Schaut man sich z. B. in der jüngsten Vergangenheit nach vergleichbaren Konstellationen um, so sieht man, dass zum Zeitpunkt des Putschversuches in der Türkei im Juli 2016 aber auch zu den Ausschreitungen bei G20 im Juli 2017 in Hamburg Mars, Saturn und Pluto immer über Deklinationen miteinander verbunden waren!


Sieht man nun zum Zeitpunkt des Feuer's wieder diese Konstellation der Übeltäter und bedenkt, dass der Asteroid Paris mit Mars (Feuer) über Deklination in Verbindung steht, so lässt sich erahnen, dass Paris der Schauplatz eines verheerenden Brandes (Mars/Paris Deklination) sein könnte.

Welches durch die Konjunktion des Asteroiden Paris mit dem aufgehenden Osthorizont in Paris fast minutengenau so auch seine Auslösung fand.

 

Saturn/Pluto im Steinbock

Plutos Einfluss im Zeichen Steinbock versucht die Autorität des Staates (Steinbock) zu untergraben, ihn zu entmachten, indem sich kriminelle Einflüsse teilweise unbemerkt im System einnisten (alles Pluto).

Das staatliche Gewaltmonopol wird in Frage gestellt, der Schutz von Bevölkerung und Kultur ist gefährdet.

 

Mit Saturn im Steinbock wird der Staat aufgefordert, seine Autorität um jeden Preis zu verteidigen, indem sachlich jene gesellschaftlichen Probleme erkannt werden welche es zugelassen haben, dass teufliche Einflüsse (Pluto) frei wuchern können und das System (Steinbock) bedrohen.

 

Mit nüchterner Herangehensweise und nötiger Strenge (Saturn positiv) muss von staatlicher Seite die Disziplin aufgebracht werden, sich diesen erkannten bösen Gewalten gegenüber zu behaupten, sich abzugrenzen, um seinen Einfluss im Territorium nicht vollends an jene Kräfte zu verlieren.

 

Saturn/Pluto im Steinbock Opposition Mondknoten/Christen im Krebs

Und wer wird durch den Vernichtungstrieb von Pluto gegewärtig besonders gefährdet?

Pluto Opposition Asteroid Christen – die Christen im Land!

Auf der physichen Ebene verdichtet sich (Mondknotenachse) der Überlebenskampf der christlichen Gemeinschaft gegenüber teuflischen Kräften (Pluto Opposition Christen im Krebs), da böse Kräfte sich im System verwurzelt haben (Pluto im Steinbock), denen unbedingt Einhalt zu gebieten ist (Saturn auf Pluto im Steinbock)!

 

Saturn/Pluto im Steinbock Opposition Mondknoten/Christen im Krebs Quadrat / Widder Sonne/Church

Dass zu jenem Zeitpunkt der Brand einer wichtigen Kirche des Christentums Ausdruck dieses Überlebenskampfes sein könnte, sieht man an der Konjunktion von Widder (Feuer) Sonne/Church (Kirche) in das Quadrat (konfliktbehaftete Manifestation beteiligter Prinzipien) zu Pluto/Saturn (Zerstörung von Substanz) Opposition Mondknoten/Christen.

 

Mars in Zwillinge im 9. Haus Opposition Antares Quadrat Nessus

Analysiert man die Position von Mars etwas genauer so fällt auf, dass seine Position nicht nur einen möglichen Brand in Paris aufzeigt.

 

Wenige Stunden nach dem Brand gaben Polizei und Staatsanwaltschaft das Leitbild (9. Haus) an die Öffentlichkeit, dass nicht in Richtung eines möglicherweise (religiös motivierten-) Terror bzw. Brandanschlages (Mars im 9. Haus[Religion] Opposition Antares[Islam]) ermittelt wird und man von "unbewusster Zerstörung" ausgeht.

 

Da der Asteroid Nessus exakt im Quadrat zu dieser Mars/Antares Opposition steht und Nessus in der Astrologie unter anderem für "Vertuschung seiner Schuld/im Wissen der Verursacher des Übels zu sein, nicht zu seinen Missetaten stehen" steht, erscheint es mir voreilig, sofort die Ermittlungen in diese Richtung herunterfahren zu wollen.

Die Tatsache, dass sehr wohl fragwürdige Videos zum Vorfeld der Katastrophe aufgetaucht sind, bekräftigt diese Vermutung.

 

 

Der ewige Kampf des Islam gegen das Christentum.

 

Dass ausgerechnet zur Osterzeit eine der wichtigsten Kirchen des Christentums, Herberge vieler religiöser Reliquien wie zb. der Dornenkrone Jesus, in Brand gerät, beinhaltet eine enorme Symbolwirkung für das Christentum und dem Überlebenskampf in dem es sich akut befindet.

 

Ein Grund mehr das vorliegende Horoskop etwas tiefer zu betrachten.

 

Für einen Astrologen sehr interessant zeigt sich die Sonne/Uranus/Vaticana Konjunktion.

Insbesondere dem aktuellen Papst und dem Vatikan (Asteroid Vaticana) ist es zuzuschreiben dass die Kirche, der Fels in der Brandung (Widder Sonne), sich von jenen Werten entfremdet (Uranus im Stier) hat, welche sie über gelebte Tradition von Generation zu Generation weitergeben sollte.

 

Diese Konjunktion steht in das Oktil zu einer Mars/Antares/Nessus Verbindung.

Das Oktil (zwingende karmische Verstrickung) zwischen Sonne und Mars deutet auf den schon lange brennenden Konflikt zwischen der Aggression des Islam (Mars/Antares), welcher auch vor Lügen, Betrug und heimlicher Vorgehensweise, der Taqīya Taktik (Nessus) nicht schreckt und dem Christentum (Sonne/Vaticana/Christen) hin.

 

Die Dinge beschönigen zu wollen und nur mit der Liebe von Jesus zu argumentieren, so wie es den Willkommensklatschern aber auch den Protestanten zu eigen ist, führt letztlich an den Abgrund der Zerstörung unserer europäischen Identität.

Auf ganzer Linie müssen wir erkennen, welche Stunde geschlagen hat und welche Maßnahmen es zu ergreifen gilt, wollen wir unseren Kindern unser geliebtes, christliches Europa weiter vererben.

Mit all seinen Errungenschaften und seiner Schönheit.

 

Treffend hat es dieser Kommentar umschrieben.

 

Hoffnung macht die wunderschöne Konjunktion zwischen Venus/Neptun/Amalthea/Europa im 6. Haus, Quadrat Jupiter in 3.

Sofort nach der Verheerung zeigten sich die guten Kräfte in Europa (Venus/Neptun/Europa) wohltätig (Amalthea) und es kam zu einer Welle der Solidarität seitens vieler Gläubigen und Nachbarn (Jupiter in Würde im 3. Haus...), welche große Summen (... Quadrat Neptun/Venus/Amalthea im Fische in Würde) für den gemeinsamen Wiederaufbau (6.Haus) spendeten.

 

 

2024 wird Pluto seinen Weg durch das Zeichen Wassermann beginnen, wo er sich bis etwa 2043 aufhalten wird.

Sollte es uns bis dahin nicht gelungen sein uns von Jenen abzugrenzen, die eine Gefahr für unser Abendland darstellen, so werden Banden(Wassermann)kriminalität(Pluto) sowie die Schattenseiten (Pluto) von Multikulti (Wassermann) unser demokratisches System (Wassermann) in seiner Existenz gefährden (Pluto).

Jeder, der sich nicht dem Teufel und seiner Gesetzgebung unterordnet, könnte verfolgt werden.

Im Positiven dieser Zeit wäre es möglich, dass sich das verborgene Wissen um die Wiederverkörperung eines Jeden für die Gemeinschaft der Menschen offenbart.

 

Bedenkt beim Lesen des Textes meine Hintergrundgeschichte und mein Schicksal als Hans Scholl.

Was gesagt werden muss, muss gesagt werden.


2019